Vergnügt im büro. 2024 MWFK

Ausstellung Vergnügt im Büro. Kommt vorbei!
Eröffnung am 8. März 2024.
Reihe Ausstellungen der Arbeitspaket-Stipendiat*innen
des Ministeriums für Wissenschaft Forschung und Kultur.
Dortustr. 36, 14647 Potsdam, Foyer 2. Stock

Annett Glöckner – Textzeichnungen, Textobjekte, Dichtung und
Beginn des Projekts Freunde – Gespräche mit Frauen über ihre Pflanzen.
Gunhild Kreuzer – Konzeptkunst und Interventionen.
Heidi Sill – Einführung und Rede zum Internationalen Frauentag

bis 16. Mai 2024, montags – freitags 8 – 17 Uhr

Age of Aquarius. 2023

Age of Aquarius im Alten Gymnasium Neuruppin

 

2023. Textilarbeit anläßlich des Kunst-Portals
mit 12 regionalen Künstlern auf dem Weihnachtsmarkt.
11,20 x 3,70 m. Acryl auf Batist. Text: © Annett Glöckner
und Zitate. Installation und Licht: Benjamin Schulte.
gefördert von der Stadt Neuruppin und durch das Arbeitspaket-
Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und
Kultur des Landes Brandenburg, mit freundlicher Unterstützung
der Jugendkunstschule Neuruppin u.a.m.

 

 

mit Jan, Otto, Matti, Emil, 6. Klasse, aus dem Max-Atelier im Evi Neuruppin

Editionen. 2023

Editionen
Kunst-Portal beim Weihnachtsmarkt in Neuruppin

12 lokale und regionale Künstler*innen präsentierten im
Tanzsaal des Alten Gymnasiums gemeinsam ihre Kunst, luden
zum Gucken und Kaufen, zu Gesprächen und Mitmach-Aktionen ein.

30.11.2023 – 03.12.2023

 

Meine Kunst vom Weihnachtsmarkt ist jetzt erhältlich
im Max-Atelier. siehe Beitrag Editionen, unter
Arbeiten – Arbeiten, Ausstellungen

 

Drache, 25 Schuss. 2023. Vasen-Objekt. 35 x 25 x 27 cm. Keramik

Kunst im Büro. 2023

Kunst im Büro des Kulturamtsleiters Mario Zetzsche
der Fontanestadt Neuruppin.
Lichtobjekt Tu es! mit Audioarbeit. Trompete des letzten Turmbläsers der heutigen Kulturkirche Neuruppin und Skulptur rechts: Ottmar Hörl. 2016. Fontane – Wanderer zwischen den Welten

Tu es!. 2010. Lichtobjekt. 50 x 80 x 11 cm. Acryl auf Ofenteil, Stahlplatte, Rohr, Rost, Beleuchtung. Liedtext
(1. Strophe): © Annett Glöckner. rechts daneben: Tu es!. 2023. Audio-Arbeit. 1 von 5 aus limitierter Auflage. Kopfhörer, MP3-Player. Stimme, das Lied vortragend: Annett Glöckner. beide Arbeiten in Privatsammlung

. . . schon als Studentin der Hochschule der Künste Berlin schrieb ich Text mit der Hand auf Fundstücke, damals Teile von Gemüsekisten und Vogelhäuschen, heute Fundstücke aus der Landwirtschaft, von Baustellen, aus der Natur . . .

Max Atelier Blog. 2023

Draußen ist die Euphorie am größten
neuer Blog-Beitrag zum Lesen, siehe Link unten:

Max – Artists in Residence an Schulen in Brandenburg
seit September 2022. Evangelische Schule Neuruppin

Ein Programm der Plattform Kulturelle Bildung in Kooperation mit der Stiftung Brandenburger Tor, gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Projekt Der Baukasten der Natur mit den 4. und 5. Klassen
und allen Schülern, die mitmachen wollen.

Teil des Netzwerks „Dein Park“ Neuruppin

Plattform Kulturelle Bildung – Blog-Beitrag

Ausmalbuch Kunst am Anger. 2022

Begegnung mit der Ulme. 2022. 21 x 29,7 cm. Füllerzeichnung und drei Texte über die Dörfer Buskow, Radensleben und Wulkow nach meinem allerersten Besuch

Im Ausmalbuch des Kunstprojekts Kunst am Anger. 2000 – 2022.
Kunst in den Dörfern rund um Neuruppin. mit 19 regionalen Künstlern. Projektträgerin: Stadt Neuruppin, vertreten durch den Bürgermeister Nico Ruhle. gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft – Programm „Landkultur“. Projektleitung: Cornelia Lambriev-Soost, com+. Gestaltung: Veronika Žohová. Kontakt: Fontanestadt Neuruppin, Kulturamt Sonja Linde. Vielen Dank Cornelia Lambriev-Soost, Sonja Linde und Julia Peetz!
Fontanestadt Neuruppin – Kunst am Anger

Du bist schlau in der Natur. Fliesenwand 2021

Du bist schlau in der Natur –
Fliesenwand zur Erinnerung an die Landesgartenschau

Kunstwerk für den öffentlichen Raum der Stadt Wittstock
Außenkreis seit April 2021, Standort: Am Bleichwall
3 x 2 x 2,24 m. Glasur auf Feinsteinzeug, gebrannt von
Keramik Rheinsberg GmbH

 

Märkische Allgemeine Zeitung, Björn Wagener, 20.4.2021

Stadt Wittstock

Wir feiern die Natur 2020

Wir feiern die Natur
Fliesenwand zur Erinnerung an die Landesgartenschau
mit Schülern aller Schulen

Kunstwerk für den öffentlichen Raum der Stadt Wittstock
Innenkreis seit Juli 2020, Standort: Bleichwall
3 x 2 x 2,24 m. Glasur auf Feinsteinzeug, gebrannt

Märkische Allgemeine Zeitung, Christamaria Ruch, 16.7.20