Lächeln unterwegs. 2020. Kunstverein Pritzwalk

Lächeln unterwegs. 2020. Collage, Foto, Objekt, Performance. Kunst Freunde Pritzwalk. Museumsfabrik Pritzwalk, ehemalige Brauerei

Die umfangreiche Ausstellung zeigte im oberen Raum aktuelle Arbeiten und im unteren Raum Licht- und Textobjekte aus früheren Jahren und machte deutlich, wie der Fokus sich verschiebt – aus dem Haus ins Land. Davon erzählten zudem zwei Performances aus Texten und Liedern.    Presse: MAZ, Bernd Atzenroth „Grenzgängerin zwischen den Ausdrucksformen“

Flyer Ausstellung          @kunstfreundepritzwalk                        Kunst Freunde Pritzwalk

Ausstellungsansicht, oberer Raum: Fotos, Collagen, Papierarbeiten, Keramikfliesen, Objekte

       Flügel. 2020. 1,20 x 2,40 m. Pinselzeichnung, Acryl auf Papier

       links: Lächeln unterwegs 1. 2019. Teil einer Fotoserie. 60 x 40 cm. Papierabzug unter Acrylglas, Holzrahmen
       rechts: aus den Serien Lächeln unterwegs + To catch a song with a Hreinn

                 Ganz einfache Dinge beschreiben. 2020. Text: © Annett Glöckner, Manuskript Performance Lächeln unterwegs

       links oben: To catch a song with a Hreinn. 2019. Collage. 60 x 42 cm. Fundstücke auf Papier
       rechts oben: Der Wind ist durch und durch freundlich 1. 2020. Collage. 60 x 42 cm. Acryl auf Papier
       links unten: Der Wind ist durch und durch freundlich 2. 2020. Collage.60 x 42. Acryl auf Papier
       rechts unten: Ins Freie. 2020. Collage. 60 x 42. Acryl auf Papier

 

            Der Wind ist durch und durch freundlich 1. 2020. Collage. 60 x 42 cm. Acryl auf Pergamentpapier, Fundstücke,
            Halme, Blätter. Metallrahmen

       links: Libelle 5. 2019. 70 x 100 cm. Mitte: Libelle 3. 2019. 70 x 100 cm. rechts: Brachfläche 1. 2019 - Collagen,
      
Acryl auf Pergamentpapier. Holzrahmen

       Brachfläche 1. 2019. 42 x 32 cm. Collage, Acryl auf Pergamentpapier. Holzrahmen

       Fotoserien, gezeigt mit dem Beamer. davor: Empfänger 1 - 3. 2019. Zweige, Wurzeln, Schnur, Acryl, Lack
       rechts: Perle. 2019. Foto. 60 x 40 cm. Papierabzug unter Acrylglas, Holzrahmen

     Auszüge aus den Fotoserien, die mit dem Beamer gezeigt wurden (von oben):
     To catch a song with a Hreinn,
2019. Auf dem Weg durch die Senke, 2020. Sterne, 2020
 

        aus der Serie Holunder. 2020. 31 x 42 cm. Zeichnungen, Holunder auf Papier
 

       Holunder 1 - 5. 2020. 31 x 42 cm. Zeichnungen, Holunder auf Papier
 

Ausstellungsansicht unterer Raum. Foto: Horst Kontak

        Ausstellungsansicht unterer Raum: Objekte mit Text, Licht und Fundstücken aus Haushalt, Landwirtschaft,
       
Bauwirtschaft, Energieversorgung und Verkehr

       von links: wilde Frau. 2008. Eimer, Emaille, Rost, Durchbohrungen, Beleuchtung. Text: Annett Glöckner
       Amazone
. 2017. 72 x 125 cm. Lack und Acryl auf beschädigte Bauplatte. Text: Annett Glöckner
      
Zuhause. 2017. 125 cm x 40 cm.
Lack auf Räucherkammertür, Holz, Farbschichten, Durchbohrungen, Beleuchtung
      
Guck ma die Birke da. 2016. 70 x 163 cm. Acryl, Lack auf Räucherkammertür, Metall, Ruß, Holz. Text: Annett Glöckner
       vorn: Erstaunen. 2013. 30 x 70 x 30 cm. Lack auf Getriebe-Abdeckung, Metall, Farbschicht, Rost, Beleuchtung

 



 

       Wand: Da bin ich wieder. 2016. Textobjekt. Acryl und Lack auf Rächerkammertür.
       Fussboden:
Der Huckel. 2010. 37 Teile. 2 x 2 m. Acryl auf Holz, Farbschichten, Nägel, Schrauben.
       Text: Kerstin Ekmann aus "Zeit aus Glas"

       Wand links: Zärtlichkeit. 2014. 122 x 110 cm. Acryl auf Motorhaube, Blech, Lack, Rost, Flechtenbewuchs, Beleuchtung
       Fussboden:
Was ich nicht tun darf. 2011. Strassenlaterne, Durchmesser 63 cm , Höhe 20 cm. Lack auf Emaille,
       Beleuchtung. Text: Annett Glöckner

 

        Zärtlichkeit. 2014. 122 x 110 cm. Acryl auf Motorhaube, Blech, Lack, Rost, Flechten, Beleuchtung

        Magma. 2008. 0,77 x 1,53 m. Acryl auf Räucherkammertür, Blech, Ruß, Holz. Die Arbeit war eine der Textinstallationen
        auf Räucherkammertüren für die Ausstellung "Magma - Effi Briest 2008". Galerie am Bollwerk Neuruppin
      

 

       Tu es!. 2010. 50 x 80 x 11 cm. Acryl auf Ofenteil, Metall, Rost, Farbschicht, Rohr, Beleuchtung. Liedtext: Annett Glöckner
       unterwegs
. 2012/2020. 70 x 90 cm. Acryl auf Stahlplatte, Rost, Durchbohrungen, Beleuchtung. Text: Annett Glöckner

       Die Liebe bummelt. 2013. 42 x 27 cm. Marker auf Blech, Lackfarbe, Kratzer, Beleuchtung. Liedzeile: Annett Glöckner
       o.T.
. 2013. 22 x 15 x 8 cm. Lack auf Abdeckung, Blech, Rost, Beleuchtung

      unbeirrt. 2009. 75 x 50 cm. Ölkreide auf Blech, Rost, Durchbohrungen, Beleuchtung

                                       Auszug aus dem Presseartikel. Märkische Allgemeine Zeitung.
                                       Bernd Atzenroth Grenzgängerin zwischen den Ausdrucksformen

                                          Plakat: Lea Kontak