Briefe an Fontane. 2019. Neuruppin, Potsdam, Wittstock

Briefe an Fontane. 2019. Performance mit gesungener und gesprochener Dichtung. Galerie M – Potsdam, Die rosa Wand – Neuruppin, Kunstblume – Wittstock, Galerie am Bollwerk – Neuruppin – mit Jost Löber. Portraitfoto: Christian Bark
Diese Performance ist kühn, zart, weiblich, naturverbunden. 3 Briefe an Theodor Fontane strukturieren das Programm, dazwischen singt und spricht die Künstlerin einige Stücke. Die Lieder erzählen von Begegnungen unterwegs und machen deutlich, wie Poesie im Alltag und das Spinnen und Reimen auf Schritte den Tag versüßen. Annett Glöckner wendet sich an Freunde der Kunst, Freunde der Pflanzen, an ihre Kollegen und lässt hinter die Kulissen des Kunstschaffens blicken. Mit und ohne Musiker, Band, Komplizen, mit Beats + Sounds.